Nico Hülkenberg ist durch seine Sensationsfahrt in Brasilien am Samstag zum achten in Deutschland geborenen Piloten aufgestiegen, der bei einem Formel-1-Rennen die Pole Position erreicht hat.

Vor dem Williams-Piloten schafften dies neben Rekordweltmeister Michael Schumacher und Sebastian Vettel auch Ralf Schumacher, Heinz-Harald Frentzen, Wolfgang von Trips, Nick Heidfeld sowie Jochen Rindt.

Rindt, nach seinem tödlichen Unfall 1970 in Monza posthum Weltmeister, fuhr zwar mit österreichischer Lizenz, wurde aber in Mainz geboren.

Zudem sorgten Hülkenberg und der zweitplatzierte Vettel für die erste rein deutsche Startreihe eins in der Formel 1 seit mehr als sechs Jahren.

Am 10. Oktober 2004 war diese in Suzuka/Japan sogar in Familienbesitz, Michael Schumacher nahm vor seinem Bruder Ralf die Pole Position ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel