Der entthronte Weltmeister Jenson Button hat den frisch gebackenen Konstrukteurs-Champion Red Bull für dessen Teamstrategie gelobt.

"Ich finde es gut, wie Red Bull seine Fahrer kämpfen lässt, so sollte es sein", sagte der Brite nach seinem fünften Platz beim Großen Preis von Brasilien, mit dem der McLaren-Pilot nicht mehr in den Titelkampf eingreifen kann.

Red Bull sicherte sich mit dem vierten Saisonsieg von Sebastian Vettel und dem zweiten Platz von Mark Webber erstmals in der Teamgeschichte den Konstrukteurs-Titel und verzichtete auch beim vorletzten Grand Prix der Saison auf die zuvor von Webber geforderte Teamorder.

Für Button hätte daher ein Triumph des WM-Spitzenreiters Fernando Alonso im Ferrari einen faden Beigeschmack. "Fernando ist ein außergewöhnlicher Fahrer. Allerdings werden sich einige aufgrund der Geschehnisse am Hockenheimring fragen, ob er es wirklich verdient hat", erklärte Button.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel