Bosch steigt offenbar in die Formel 1 ein. Die deutsche Technologie-Firma plant die Entwicklung eines sogenannten KERS für verschiedene Motorsportserien. Diese Einheit zur Energierückgewinnung wird ab 2009 in der Königsklasse erlaubt sein.

Kontakte soll es laut "Motorsport-Total.com" bereits zu mindestens einem Team geben. Größter Konkurrent von Bosch im KERS-Bereich ist die Fiat-Tochter Magneti Marelli.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel