Die Provinzregierung von Quebec hat Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zur Rettung des Großen Preises von Kanada ein Angebot vorgelegt.

"Er hat ein Papier auf dem Tisch", erklärte Wirtschaftsminister Raymond Bachand, "wir werden weiter mit ihm verhandeln." In spätestens einer Woche sei die Angelegenheit geregelt.

Kanada war Anfang Oktober überraschend aus dem Kalender für 2009 gestrichen worden. Das Rennen sollte ursprünglich am 7. Juni durchgeführt werden. Dem Austragungsort Montreal droht durch die Streichung ein Verlust von 50 Millionen Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel