Die Formel 1 wünscht dem verletzten Renault-Piloten Robert Kubica kollektiv gute Besserung.

Bei den am Donnerstag gestarteten viertägigen Testfahrten in Jerez zierte nicht nur Kubicas Renault-Boliden, sondern auch alle anderen Autos ein Schriftzug in polnischer Sprache: "Szybkiego powrotu do zdrowia Robert", was übersetzt bedeutet: "Gute Besserung, Robert." Die gleiche Botschaft war auch auf der Webseite der Teamvereinigung FOTA zu finden.

Der 26 Jahre alte Pole hatte sich am Sonntag als Gaststarter bei einer Rallye in Italien bei einem Unfall schwer verletzt und liegt zurzeit in einem Krankenhaus in Savona. Wegen zahlreicher Knochenbrüche dürfte er wohl die komplette Saison verpassen und muss nach einer komplizierten Handverletzung sogar um die Fortsetzung seiner Karriere bangen.

Als möglicher Ersatz für Kubica wird am Wochenende in Jerez der Mönchengladbacher Nick Heidfeld im Renault testen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel