Für Honda ist die Formel 1 weiterhin ein äußerst kostspieliges Unterfangen. Laut der "Financial Times" hat das Engagement in der "Königsklasse" den japanischen Automobilkonzern in der abgelaufenen Saison 175 Mio. Euro gekostet.

Der Gesamtumsatz sei um 23 Prozent auf 178 Mio. Euro gestiegen, wobei allerdings der Großteil aufgrund des fehlenden Hauptsponsors aus der Firmenkasse finanziert werden musste.

Allein die Personalkosten für die 667 Mitarbeiter des Teams sollen 42 Mio. Euro verschlungen haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel