Die neuen Einheitsreifen in der Formel 1 machen Lotus-Pilot Heikki Kovalainen auf einigen Gebieten Sorgen.

Im Vergleich zu den Goodyear-Pneus der Vorsaison sind die Pirelli-Gummis des Jahres 2011 anders: "Wenn du im Vorjahr Übersteuern hattest, dann war das eher ein sanftes Rutschen, wohingegen es sich jetzt schärfer anfühlt und ganz plötzlich daherkommen kann. Das Heck ist in den schnellen Kurven sicher inkonstanter geworden. In langsamen Kurven merke ich aber keinen großen Unterschied", erklärt der Finne laut "motorsport-total.com".

Generell findet der Kovalainen den Unterschied aber "kleiner als erwartet" und findet auch Lob: "Supersoft und Soft fühlten sich gut an, besonders Soft. Der Medium verschleißt zwar nicht, ist aber einfach langsam und für meinen Geschmack ein bisschen zu hart."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel