Bruno Senna ist nach gerade einmal vier Jahren im Rennauto und nur eineinhalb Testtagen an der Schwelle zur Formel 1 angekommen.

Der Neffe des dreimaligen Weltmeisters Ayrton Senna macht sich nach seinen ersten Testfahrten für Honda große Hoffnungen, in der Saison 2009 im Cockpit der Japaner zu sitzen.

Neben seiner schnellen Auffassungsgabe und mit guten Rundenzeiten beeindruckte der 25-Jährige in Barcelona vor allem durch seine ruhige Arbeitsweise. "Das ist eine ganz spezielle Chance, die Honda mir da gegeben hat", freute sich Senna.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel