Gerhard Berger glaubt nicht an eine starke Mercedes-Saison in diesem Jahr. "Ich gehe davon aus, dass Red Bull wieder das beste Auto hat. Dahinter sehe ich Ferrari und McLaren auf Augenhöhe. Renault könnte überraschen, aber bei Mercedes habe ich meine Zweifel", sagte der ehemalige Formel-1-Pilot und ?Teamchef der "Sport Bild".

Das Team von Michael Schumacher habe zwar die technische Abteilung umstrukturiert, aber die Techniker nur verschoben. "Und die neue Renningenieure verstärken nicht die Aerodynamikabteilung", so Berger. Schumacher arbeitet 2011 mit Mark Slade statt Andrew Shovlin zusammen, Nico Rosberg mit Tony Ross statt Jock Clear.

Schumacher werde es laut Berger so oder so schwer haben. "Der Fahrer, der genauso trainiert, genauso hart arbeitet, auch seit seiner Kindheit Rennen fährt, aber wesentlich jünger ist, ist überlegen", spielt Berger auf Sebastian Vettel und Co. an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel