Farbige Markierungen sollen den Fans künftig helfen, die aktuelle Reifen-Mischung der Fahrer zu erkennen.

Schon beim Großen Preis von Australien am 27. März werden etwa Regenreifen mit orangen Schriftzügen des neuen Ausrüsters Pirelli versehen, Intermediates erhalten eine hellblaue Kennzeichnung. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Farben.

"Unser Ziel ist es, ein farbenfroher Partner zu sein", sagte Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery: "Wie könnte man dies besser symbolisieren, als mit einer farblichen Auswahl? Dadurch können die TV-Zuschauer auf den ersten Blick feststellen, wer mit welcher Mischung unterwegs ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel