Rubens Barrichello wirft seinem Ex-Team Ferrari vor, ihn während der Saison 2002 beim GP von Österreich massiv unter Druck gesetzt zu haben, damit er seinen Team-Kollegen Michael Schumacher vorbeiziehen lässt.

"Als ich das vor der letzten Kurve immer noch nicht tat, haben sie mir gedroht, die Vertragskonditionen zu verschlechtern. Es war für mich wie ein Befehl", verriet Barrichello der "Gazzetta dello Sport".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel