FIA-Boss Jean Todt hat die Wiedereinführung von Testtagen während einer Formel-1-Saison gefordert. Dass die Teams die Entwicklungsarbeit von der Strecke in ihre Fabriken verlagern, "spart nicht gerade Kosten", sagte der Präsident des Automobil-Weltverbandes bei einem Besuch des Rennens in Istanbul.

"Für die Zukunft wollen wir das ändern. Es sollte drei Mal zwei Testtage während der Saison geben. Wir werden das bei der nächsten Sitzung der Formel-1-Kommission in Valencia zur Sprache bringen." Im Falle der Zustimmung soll das Testen während der Saison bereits 2012 wieder erlaubt sein", so Todt

Trotz der Kritik von Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone will Todt in jedem Fall an der Einführung der Turbomotoren im Jahr 2013 festhalten. "Das ist einstimmig beschlossen worden", sagte er: "Es gibt keinen Grund, das zu überdenken."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel