Felipe Massa wird es nicht mehr viel nützen, dennoch hat Ferrari die Ursache für den Ungarn-Ausfall des kurz vor dem Tagessieg stehenden Brasilianers gefunden. Ein gebrochenes Pleuel ließ den Motor in Flammen aufgehen.

"Auto Motor und Sport" berichtet, dass in der Ferrari-Zentrale in Maranello ein Qualitätsproblem am entsprechenden Bauteil festgestellt wurde.

Kimi Räikkönen muss sich keine Sorgen machen: Die Pleuel seines 056-Triebwerks stammen aus einer anderen Charge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel