Fernando Alonso hat gegenüber der spanischen Zeitung "AS" seine Zweifel am Turbo-Stopp Ferraris beim Großen Preis von Ungarn geäußert.

"Ich habe keine Ahnung, wie sie das so schnell schaffen konnten", so der Spanier. Der Ex-Weltmeister und sein Rennstall Renault wollen nun die Einheitstank-Anlage prüfen lassen: "Wir werden uns die Daten ganz genau anschauen und überprüfen, ob sie irgendetwas machen, was die Betankung beschleunigt."

Kimi Raikönnen war durch seinen schnellen letzten Stopp am Hungaroring noch an Aloso vorbeigezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel