Paul Hembery rechnet damit, dass des Feld durch das Zwischengas-Verbot näher zusammenrückt.

"Man muss im Kopf behalten, dass es in Silverstone eine einschneidende Veränderung geben wird", sagte der Pirelli-Boss bei "ESPN": "Auf der Strecke wird es für die Teams ausgeglichener zugehen."

Darüber hinaus geht Hembery davon aus, dass sich die Art und Weise, in der die Reifen reagieren, verändern wird.

Für die Teams bedeute dies, dass sie erneut lernen müssten, wie sie die Bereifung am besten nutzen.

"In Silverstone wird es einen großen Lerneffekt geben. Genauso wie die Teams müssen wir verstehen, wie sich das Zwischengas-Verbot auf die Balance des Autos und die Leistung des Autos auswirkt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel