Max Mosley gab sich auf dem "Motor Sport Business Forum" in Monte Carlo besorgt, dass nach Honda weitere Hersteller wegen sinkenden Absatzes ihren Rückzug aus der "Königsklasse" erklären könnten.

Um die Zukunft der F 1 zu sichern, fordert der FIA-Präsident drastische Kosteneinsparungen und eine Lockerung der Regeln, um sich Innovationen zu öffnen. Das kostspielige Verbessern von Kleinigkeiten zerstöre den Sport.

Mosley warb erneut für die Einführung eines Einheitsmotors, den Cosworth ab 2010 für 6,42 Mio. Euro pro Jahr anbieten könne.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel