Nick Heidfeld muss sein Cockpit bei Renault räumen.

Der Deutsche wird bereits beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps von dem Brasilianer Bruno Senna ersetzt. Das bestätigte ein Sprecher des Teams gegenüber "motorsport-total.com".

Bereits auf dem Hungaroring durfte der Neffe von Formel-1-Legende Ayrton Senna im ersten Freien Training den Heidfeld-Boliden fahren. Nun wird der Brasilianer das komplette Wochenende in Belgien bestreiten.

Zuvor war die interne Kritik an Heidfeld immer größer geworden. Mit einer offiziellen Stellungnahme seitens Renault kann in Kürze gerechnet werden. Wie es mit "Quick Nick" weitergeht, ist noch offen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel