Die Forderung des Rennstalls Ferrari nach mehr Geld aus der Vermarktung kontert Bernie Ecclestone mit dem Vorschlag, die Einnahmen des Branchen-Krösus' zu teilen.

"Ferrari hat über Jahre hinweg die größte Unterstützung erhalten. Statt mehr Geld zu fordern, sollte es sich di Montezemolo überlegen, seine Extra-Einnahmen mit anderen Rennställen zu teilen", so der Formel-1-Chef.

Konkurrent Honda würde eine solche Geste begrüßen, da nach dem Ausstieg des Namensgebers rund 300 Mio. Euro fehlen. Das Team ist auf der Suche nach einem Geldgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel