Max Mosley gehen die Sparmaßnahmen in der "Königsklasse" nicht weit genug. Derr FIA-Präsident spricht sich laut "auto, motor und sport" in einem Brief an die Vereinigung der F-1-Teams (FOTA) für einen noch härteren Sparkurs aus.

Der Brite bringt unter anderem erneut eine Budget-Obergrenze für die Rennställe ins Gespräch.

"Die Budgets müssen auf ein Maß reduziert werden, das von dem Geld bestritten werden kann, das die Teams von der FOMA bekommen", verweist Mosley auf finanzielle Ausschüttungen seitens der Formula One Administration.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel