Die britische Traditionsrennstrecke in Donington rüstet sich mit Investitionen von 111 Millionen Euro für ihr Comeback in der Formel-1-WM.

Der Rat des Kreises North West Leicestershire bewilligte am Donnerstag nach Angaben der BBC eine Finanzspritze in Höhe von 100 Millionen Pfund. Investiert werden soll unter anderem in die Strecke, das Fahrerlager und das Medienzentrum.

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hatte bekannt gegeben, dass der Donington Park 2010 die ungeliebte Strecke in Silverstone als Standort des britischen WM-Laufs ablösen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel