Der ehemalige Formel-1-Fahrer Carlos Reutemann will Staatspräsident in seiner Heimat Argentinien werden.

Der 66-Jährige, seit 1991 Gouverneur der Provinz Santa Fe, bewirbt sich offiziell für die Wahlen für das höchste politische Amt im Jahr 2011.

Reutemann ging zwischen 1972 und 1982 in der Formel 1 an den Start. Er bestritt insgesamt 146 Grand Prix für namhafte Teams wie Brabham, Ferrari, Lotus und Williams und feierte zwölf Siege. 1981 verpasste er den WM-Titel nur mit einem Punkt Rückstand auf den Brasilianer Nelson Piquet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel