Rom will im Jahr 2011 einen Formel-1-Grand-Prix auf den Straßen der "Ewigen Stadt" veranstalten. Eine Machbarkeitsstudie wurde bereits entworfen, die entsprechenden Pläne sollen nach Angaben des Corriere dello Sport bereits an Formel-1-Boss Bernie Ecclestone weitergereicht worden sein.

Das Projekt kostet rund 50 Millionen Euro an Investionen, die Stadt erhofft sich durch Zuschauer und Touristen aber Einnahmen von 125 Millionen Euro.

Ein ähnliches Projekt war bereits 1984 entworfen worden, war damals aber nicht in die Tat umgesetzt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel