Sebastian Vettels neuer Teamkollege Mark Webber hat bei den Testfahrten in Jerez erstmals seit seinem Schien- und Wadenbeinbruch wieder in einem Formel-1-Auto gesessen.

Der 32 Jahre alte Australier fuhr 48 Runden im neuen Red Bull RB5.

"Ich bin sehr erleichtert, nichts verlernt zu haben", sagte Webber nach seiner Rückkehr.

Webber war im November bei einer von ihm selbst ausgerichteten Wohltätigkeitsveranstaltung auf Tasmanien auf dem Fahrrad von einem Auto angefahren worden und hatte offene Beinbrüche erlitten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel