In Rom gehen die Planungen für eine GP-Strecke voran.

"Wir haben die Unterstützung von Stadtverwaltung, Regionallregierung, Provinz und Bernie Ecclstone" so Organisator Maurizio Flammini. Geld ist auch vorhanden: "Wir haben 150 Millionen Euro, um alles für das erste Rennen 2011 oder 2012 vorzubereiten." Allerdings: "Ich muss die Garantie für mindestens vier Jahre bekommen", betont der Ex-Formel-2-Fahrer.

Ausgerechnet der Italiener Luca di Montezemolo spricht sich ein Stadt-Rennen in Rom aus. Der Ferrari-Präsident fürchtet um den GP in Monza.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel