Melbourne-Sieger Kimi Räikkönen muss beim Großen Preis von Malaysia in Sepang am Sonntag vom zehnten statt vom siebten Platz aus starten.

Der Finne hatte im Qualifying Mercedes-Pilot Nico Rosberg behindert und wurde von den Stewards dafür mit einer Rückversetzung von drei Plätzen bestraft.

"Es war wirklich sehr eng mit Räikkönen", schilderte der sechstplatzierte Rosberg, der wie Räikkönen von den Stewards zu dem Vorfall gehört worden war.