Die Kosten für den Bau der Rennstrecke auf dem Olympiagelände von Sotschi sind offenbar weitaus höher als geplant.

Das meldet die "Speedweek" unter Berufung auf die russische Tageszeitung "Izvestia". Demnach belaufen sich die Kosten für den Bau der Grand-Prix-Strecke auf 8,47 Milliarden Rubel (umgerechnet 208 Millionen Euro) und liegen damit deutlich über den ursprünglich veranschlagten 2,4 Milliarden Rubel (59 Millionen Euro).

Um das Bauvorhaben zu realisieren, benötigt die Region Krasnodar dringend zusätzliches Geld. Der stellvertretende russische Premier-Minister Dmitry Kozak hat die entsprechenden finanziellen Mittel bereits beantragt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel