Die Formel-1-Teamvereinigung FOTA wird am 5. März in Genf ihre Pläne für die Zukunft der Königsklasse vorlegen.

Dies kündigte Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo am Mittwoch an. Bei der Vorstellung des Papiers sollen alle Teamchefs anwesend sein.

"Diese Pläne sind das Ergebnis von Treffen in den vergangenen Wochen und Monaten und haben ein Ziel: Sie sollen die Formel 1 für die Zuschauer, die Fans vor den Fernsehern und die Internetnutzer wirtschaftlich zukunftsfähig, umweltfreundlich und preislich attraktiv machen", erklärte di Montezemolo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel