Hat Sebastian Vettel bald einen neuen Teamkollegen?

Laut "Bild" hat sich Mark Webber nach dem Pannen-Wochenende in Shanghai entschieden, 2014 zum Porsche-Team zu wechseln.

Webber soll einen Drei-Jahres-Vertrag als Sportwagen-Fahrer unterschreiben und unter anderem an den legendären 24 Stunden von Le Mans teilnehmen.

Offiziell will sich der Australier erst im Sommer entscheiden, wohin er nach der Saison wechselt.

Allerdings muss der Porsche-Vorstand noch die Gehaltsforderungen des 36-Jährigen, dessen Vertrag bei Red Bull ausläuft, akzeptieren.

Als heißeste Nachfolgekandidaten auf das Webber-Cockpit neben Sebastian Vettel gelten Lotus-Pilot Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo, der beim Red-Bull-Junior-Team Toro Rosso fährt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel