Bernie Ecclestone hat das Interesse des britischen Milliardärs Richard Branson am Kauf des Honda-Teams bestätigt. "Er würde es gerne machen", sagte Ecclestone der Nachrichtenagentur Reuters.

Honda hatte am Mittwoch erklärt, mehrere Interessenten für den Rennstall, darunter auch die Virgin Group von Branson, zu haben.

Ecclestone erklärte, dass er in Bransons Angebot die einzig reale Alternative für den Rennstall sehe. "Ich habe keine Ahnung, wie es jetzt weitergeht", sagte der Brite. "Die Deadline war eigentlich vor 2 Wochen abgelaufen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel