Der mit der finanziellen Übernahme des zum Verkauf stehenden Honda-Rennstalls in Verbindung gebrachte Milliardär Richard Branson hat sich erstmals selbst zu den Spekulationen geäußert und "kann sich ein Formel-1-Engagement vorstellen". Unklar ließ er, ob bereits entsprechende Verhandlungen stattfinden.

Branson nannte jedoch Bedingungen für seinen Einstieg bei Honda: "Die Formel 1 sollte Pionierarbeit hinsichtlich grüner Technologie leisten."

Der zweite entscheidende Punkt sei die finanzielle Seite: "Die Kosten für den Unterhalt eines Formel-1-Teams sind astronomisch hoch. Es muss für uns profitabel sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel