Pikante Situation für Sebastian Vettel: Der australische Ex-Weltmeister Alan Jones, der unlängst Vettels Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber öffentlich gegen den Heppenheimer aufgehetzt hatte, wird beim Großen Preis von Spanien am Sonntag in Barcelona als vierter Rennkommissar auch über ein mögliches Fehlverhalten des dreimaligen Weltmeisters urteilen.

"Das habe ich gar nicht mitgekriegt", gestand Vettel dem "Express", ist sich aber sicher: "Wenn Mister Jones den Job als Rennkommissar angenommen hat, gehe ich davon aus, dass er auch unabhängig und neutral ist. Ich erwarte keine Probleme."

Der 66 Jahre alte Jones hatte seinem Landsmann Webber geraten, Vettel "als einen weiteren Feind betrachten. Seb hat gezeigt, dass man ihm nicht trauen kann."