Ferrari-Pilot Felipe Massa schlägt kürzere Grand Prix vor, um die Kosten der Formel 1 zu reduzieren.

"Zu oft geschieht es, dass ein Rennen in den letzten 15 Runden nichts mehr zu sagen hat. Ein kürzerer Grand Prix wird spannender, außerdem spart man Geld", so der Brasilianer.

Laut Massa sollten im Saisonverlauf drei Testphasen eingeführt werden, die auch Zuschauern zugänglich und damit für Sponsoren interessant sein könnten.

"Man könnte das beste Team und den besten Piloten küren. Damit könnte man mehr Tests machen und Zuschauer gewinnen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel