Die Teamvereinigung FOTA wird am Donnerstag in Genf ihre Pläne zu weiteren Sparmaßnahmen in der Formel 1 vorstellen.

Ziel sei es, "die Formel 1 für die Zuschauer, die Fans vor den Fernsehern und die Internetnutzer wirtschaftlich zukunftsfähig, umweltfreundlich und preislich attraktiv machen", sagte Präsident Luca di Montezemolo.

Außerdem habe man, "weitere Einsparungsmöglichkeiten bei Bauteilen und Systemen gesucht, die keinerlei Leistungsunterschied bringen."

Die FIA wird am 17. März über "radikale Vorschläge" zu Einsparungen beraten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel