Das Ex-Honda-Team wird unter dem Namen "Brawnracing" in die WM 2009 gehen.

Laut Deutsche Welle TV hat Ex-Honda-Teamchef Ross Brawn den Rennstall gemeinsam mit früheren Honda-Mitarbeitern übernommen. Der japanische Konzern soll mit einem kleinen Anteil beteiligt sein.

Die Motoren für die Autos von Jenson Button und Rubens Barrichello soll aber Mercedes liefern, was der Konzern bisher nicht offiziell bestätigt hat.

Brawn war als "Superhirn" von Benetton und Ferrari zwischen 1994 und 2004 an den 7 WM-Titeln von Michael Schumacher beteiligt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel