Felipe Massa weiß auch vor dem Heimrennen von Ferrari noch nicht, wie es mit ihm im kommenden Jahr weitergeht.

Der Brasilianer, dessen Vertrag bei der Scuderia zum Jahresende ausläuft, betonte aber in Monza: "Ferrari kennt mich inzwischen sehr gut. Kein Team kennt mich besser."

Ob er aber bei Ferrari bleibe oder nicht, müsse man Teamchef Stefano Domenicali fragen.

Der 32-jährige Massa fährt seit 2006 für den italienischen Traditionsrennstall.

Ferrari hatte aber bereits klargestellt, dass mit einer Entscheidung der zweiten Fahrerfrage neben Fernando Alonso beim Großen Preis von Italien an diesem Wochenende in Monza nicht zu rechnen sei.

Als Kandidat für das Cockpit gilt Kimi Räikkönen, der 2007 Weltmeister im Ferrari wurde und in dieser Saison für Lotus fährt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel