Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) hat den Großen Preis von Italien in Monza gewonnen und seine Führung im WM-Klassement mit nunmehr 222 Punkten weiter ausgebaut.

Der Red-Bull-Pilot feierte den 32. Sieg seiner Karriere und den sechsten Erfolg in dieser Saison. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Ferrari-Star Fernando Alonso (Spanien) und Vettels australischer Teamkollege Mark Webber.

In der WM-Wertung ist Alonso mit 169 Punkten einziger ernsthafter Verfolger von Vettel.

Nico Hülkenberg holte im Sauber als Fünfter nach Platz drei im Qualifying zehn Punkte. Bester Mercedes-Pilot war Nico Rosberg als Sechster, sein Teamkollege Lewis Hamilton fuhr auf Rang neun.

Dagegen ging Lotus-Pilot Kimi Räikkönen als Elfter erneut leer aus. Adrian Sutil belegte im Force-India Rang 16.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel