Weltmeister Sebastian Vettel muss 200 Euro Strafe an den Automobil-Weltverband FIA zahlen, weil er beim freien Training vor dem Großen Preis von Singapur am Freitag zu schnell in der Boxengasse unterwegs war.

Der 26 Jahre alte Heppenheimer wurde in seinem Red Bull mit 61,7 statt der zulässigen 60 km/h "geblitzt".

Mit einem geschätzten Jahreseinkommen von etwa zwölf Millionen Euro benötigt der WM-Spitzenreiter keine zehn Minuten, um diese Summe zu verdienen. Umgerechnet verdient Vettel pro Tag etwa 32.376 Euro, das macht etwa 22 Euro pro Minute.

Hier gibt's alle News zur Formel 1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel