Reifen-Hersteller Pirelli wird wohl auch künftig die Formel 1 beliefern.

Das teilte der Automobil-Weltverband FIA nach der Einigung mit dem Formel-1-Management FOM über ein neues Concorde Agreement in dieser Woche mit.

Allerdings ist der Verbleib des italienischen Herstellers noch nicht vollends gesichert. Pirelli muss die Technik- und Sicherheitsstandards erfülllen, die der Weltverband vorgibt.

Für 2014 existieren bereits Verträge zwischen Pirelli und Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone als auch zwischen Pirelli und mehreren Formel-1-Teams.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel