Wegen des Einsatzes vermeintlich nicht regelkonformer Diffusoren hat das Team gegen drei Konkurrenten protestiert.

"Wir haben bei der FIA gegen drei Teams Protest eingelegt", sagte Red-Bull-Berater Helmut Marko dem Internetportal "sportnet.at".

"Brawn, Toyota und Williams verwenden einen Doppeldiffusor, der fünf Zehntel pro Runde bringt", sagte Marko: "Sieben Teams - darunter auch Red Bull - sind sich einig: Das ist illegal."

Renault und Red Bull sollen mit einem Antrag auf die Verwendung eine Absage erhalten haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel