Der entthronte Weltmeister Kimi Räikkönen fährt in der anstehenden Saison nicht mehr mit der Nummer 1, sondern 4.

Der Bitte von Ferrari folgend gab die FIA dem "Iceman" damit auch im Vergleich zum Teamkollegen Felipe Massa, der 2008 mehr Punkte gesammelt hatte, die höhere Startnummer.

Einen Wechsel gab es auch bei Toro Rosso: Sebastian Vettels Nachfolger Sebastien Buemi erhält die 12, während Sebastien Bourdais nun mit der 11 fährt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel