David Coulthard springt in den ersten Rennen der anstehenden Formel-1-Saison als Ersatzmann bei Red Bull in die Bresche.

Wie "Autosport" berichtet, käme der im vergangenen Herbst zurückgetretene Schotte als 38-Jähriger zu einem unverhofften Comeback, sollte entweder Sebastian Vettel oder Mark Webber ausfallen.

Red Bull hatte mit Brendon Hartley als Reserve-Fahrer geplant, doch der Neuseeländer hat die obligatorische Superlizenz noch nicht erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel