Ross Brawn kann die Proteste der Konkurrenz gegen die von einigen Teams eingesetzten Diffusoren im Heck der Autos nicht verstehen.

"Ich habe die Diffusoren im März 2008 angeboten", sagte der Teamchef von Brawn-Mercedes, dem Team, das 2008 noch als Honda unterwegs war, Autosport.com. "Ich habe sie angeboten, und sie wollten sie nicht. Keiner war daran interessiert, bei Besprechung der Regel-Änderungen auf die Diffusoren einzugehen. Jetzt sind sie interessiert."

Brawn hätte die Diffusoren nicht gebaut, wenn sie abgelehnt worden wären.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel