Ein Inlandsflug in Südafrika kann mächtig an den Nerven zehren. Wenn denn der Chef-Stewart zu zweifelhaften Scherzen abhebt.

"Hello, my name is Regan. I'm your pursor on this flight", klingt die sonore Stimme aus den Boxen.

Ich lasse mich in meinen Sitz nieder und beschließe, in meinem Zustand die Sicherheitsanweisungen auf dem Rückflug von Durban nach Johannesburg zu ignorieren und gleich zu schlafen

Noch ein Blick nach vorne. Ah, da isser ja, unser Chef-Stewart. Auf das Cheffige legt er offenbar besonderen Wert.

Denn an seiner Hemdtasche, wo bei Flugbegleitern üblicherweise das Namensschild angebracht ist, prangt eine Plastikplakette mit der Aufschrift "Regan the boss".

[image id="e07040f7-65bd-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Sei ihm gegönnt, denke ich, und mache die Augen zu. Die sonore Stimme blubbert im Hintergrund etwas von wegen Sauerstoffmasken.

Ich dämmere weg und werde kurz darauf vom Gelächter der übrigen Passagiere geweckt. Regan ist bei den Rettungswesten angekommen.

"Dann, Herrschaften, habe ich persönlich dafür Sorge getragen, dass Ihr alle dieses wundervolle Gucci-Accessoire unter Eurem Sitz habt", sagt er, als er die gelbe Weste in die Höhe reckt.

"Für den Fall, dass Ihr das Ding während des Flugs ausprobieren wollt, schlage ich vor, dass Ihr es aufblast. Das verleiht Euch diesen unverwechselbaren Wonderbra-Look."

Dass wir die übliche, unansehnliche Gummiweste im Notfall wirklich brauchen, schließt er gleich mal aus. Wir flögen eh nur über Land.

"Sieh an, ein Spaßvogel, unser Herr Pursor", denke ich. Und bin mir noch nicht sicher, ob mich diese alternative Art der Sicherheitsanweisung eher nervt oder amüsiert. Bald ist klar: Es ist Letzteres.

"Leute, noch eins: Wie Ihr sowieso schon wisst, ist das wie alle anderen auch ein Nichtraucherflug", fährt Regan nämlich fort.

"Erwischen wir einen von Euch beim Rauchen auf der Toilette, machen wir ihn für den Rest von Euch zur Main Attraction of the Day."

Aha. Und was heißt das? "Derjenige wird am Kragen gepackt und einmal durchs Flugzeug gezerrt, ehe wir die Luke über der Tragfläche öffnen. Und dann heißt's 'Gone with the Wind'. Noch Fragen?"

Nee, lieber nicht. Wer weiß, welche Strafmaßnahmen sich der gute Mann noch für dumme Fragen einfallen lässt.

Stattdessen gibt's nach Ende seiner Ausführungen tatsächlich Applaus, obwohl das Ziel unseres Fliegers keineswegs Mallorca ist. Selbst Regan ist dieses Echo wohl nicht gewohnt.

"Folks, Ihr macht mich verlegen", sagt er. "Und Ihr wisst, was passiert, wenn ein schwarzer Kerl wie ich verlegen wird, oder? Er wird grau. Wollt ihr dafür wirklich die Verantwortung tragen?"

Auf keinen Fall. Der Boss kommt so schwarz wie er ist einfach am besten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel