vergrößernverkleinern
Ralf Rangnick beendete die Saison mit 1899 Hoffenheim auf Platz elf © getty

Im SPORT1-Doppelpass spricht Ralf Rangnick auch über die Eigenarten der WM. Der Ghanaer Sarpei rechnet mit dem Achtelfinale.

München - Die Weltmeisterschaft bietet reichlich Gesprächsstoff.

Auch im "SPORT1-Doppelpass - der funny-frisch WM-Talk" wurde diskutiert.

Moderator Jörg Wontorra begrüßte am Sonntag Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick, die Ex-Profis Thomas Strunz und Pablo Thiam sowie Hannovers Ex-Manager Ilja Kaenzig (jetzt Sportchef der Schweizer "Blick"-Gruppe) sowie SPORT1-Experte Udo Lattek.

Per Telefon wurde der ghanaische Nationalspieler Hans Sarpei (Bayer Leverkusen) zugeschaltet.

Die thematischen Schwerpunkte waren das zweite Gruppenspiel der DFB-Elf.

Gesprochen wurde auch über Gewinner und Verlierer, Stärken und Schwächen und den kommenden Gruppengegner Ghana.

SPORT1 fasst die wichtigsten Aussagen zusammen:

Ralf Rangnick über...

Deutschlands Chancen:

"Es hängt viel von den Innenverteidigern Isaac Vorsah und John Mensah ab, ob die wieder spielen können. Wenn ja, könnte es schwieriger werden für uns. Aber ich denke, wir haben gute Chancen, das Spiel zu gewinnen."

den Schiedsrichter im Spiel gegen Serbien:

"Wenn der Schiri seine Linie bis zum Schluss durchgezogen hätte, hätte es noch mehr Gelbe Karten gegeben. Aber das ist selbst ihm dann unheimlich geworden. Wenn man so pfeift, wird das irgendwann grotesk."

Miroslav Klose:

"Miro Klose war bis vor zwei Wochen außer Form. Jetzt kam er gut in das Turnier rein und wollte seine Leistung bestätigen. Die Szene vor dem Platzverweis war eine Kombination aus Übermotivation und den Dingen, die vorher besprochen wurden. Denn es war klar, dass es in dem Spiel richtig zur Sache geht."

Lukas Podolski:

"Das war ein kleiner Torwart - der hat unten die besten Möglichkeiten. Dann sollte man den Torwart ausgucken - Poldi hat den Torwart eben nicht ausgeguckt."

die Beschaffenheit des WM-Balls:

"Es gab meines Erachtens bisher eine relativ hohe Fehlerquote bei vielen Mannschaften im Passspiel. Es ist schon auffällig, dass der Ball nicht so abbremst, wie die europäischen."

Thomas Strunz über...

den Schiedsrichter im Spiel gegen Serbien:

"Der Schiedsrichter hat auf beiden Seiten seine Linie verfolgt und dazu beigetragen, dass bei uns kein Spielfluss entstanden ist - das war entscheidend.

"Die Aktion von Miroslav Klose war unnötig - als erfahrener Spieler muss ich wissen, dass so nicht von hinten nachhaken kann, wenn der Schiri so pfeift. Die Serben mussten auch mit dem Schiri leben und haben sich cleverer verhalten."

die DFB-Aufstellung:

"Die gesamte linke Seite muss neu besetzt werden. Ich würde Poldi in den Angriff beordern. Badstuber würde ich in die Innenverteidigung ziehen und Dennis Aogo und Marcell Jansen einbauen."

das französische Nationalteam:

"Es ist eine Schande, dass die überhaupt bei der WM dabei sind."

Hans Sarpei über...

Kevin-Prince Boateng:

"Das Foul, das zu Michael Ballacks WM-Aus führte, spielt bei uns gar keine Rolle. Wir sehen das als normales Foul. Wir versuchen einfach, unser Spiel zu machen."

das Deutschland-Spiel:

"Wir sind Erster in dieser schwierigen Gruppe. Wir haben selbst alles in der Hand und sind auf der besseren Seite. Wir wollen gewinnen und rechnen damit, dass wir ins Achtelfinale kommen."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel