In seiner Sport1.de-Kolumne schreibt DSF-Experte und Ex-Meister-Coach Udo Lattek über Armin Vehs Entlassung in Stuttgart.

Hallo Fußball-Freunde,

mich hat es heute morgen nicht überrascht als ich hörte, dass Armin Veh beim VfB Stuttgart entlassen worden ist (Stuttgart trennt sich von Veh).

Es war ganz logisch, dass er gehen musste. Das war nur eine Frage der Zeit. Die Verhaltensweise von Armin Veh hat für mich schon in der letzten Zeit ein wenig darauf hingedeutet, dass er damit rechnet, nicht mehr lange beim VfB Stuttgart zu bleiben.

Diese Geschichte hat einen Eigendynamik entwickelt, die man nachher nicht mehr kontrollieren konnte.

Doch in dieser Situation gleich einen neuen Trainer zu holen, halte ich für total verkehrt. Denn der würde sofort total verbrannt werden, weil er die momentane Situation gar nicht beherrschen kann.

Ich würde dem VfB vorschlagen, die Vorrunde abzuwarten um dann in der Winterpause in der Vorbereitung auf die Rückrunde den neuen Trainer da zu haben, damit er seinen Ideen in die Mannschaft integrieren kann.

Aber Erfolg ist auch eine Frage von Führungspersönlichkeiten. Wenn - wie derzeit bei Hannover 96 der Führungsspieler Robert Enke (Spielerporträt) ausfällt - der die Mannschaft auch zusammen hält, dann bekommt man eben viele Gegentore.

Im Ernstfall müssen in so einem Fall alle gehen, die so eine Situation zu veratnworten haben, also Trainer UND Sportdirektor, weil man die Kompetenzen und Verantwortlichkeiten da nicht klar trennen kann.

Neben Führungspersönlichkeiten brauchen Mannschaften natürlich auch ein Sieger-Gen. Und gerade das kann ich im Moment bei Bayer Leverkusen nicht erkennen.

Ich habe daher Bedenken, ob sie ein ernsthafter Kandidat für die Herbstmeisterschaft sind. Wenn sie mal Konstanz halten würden, dann wären sie ein Kandidat.

Ich glaube, auch Hoffenheim wird es nicht schaffen über Weihnachten an der Spitze zu stehen (Ergebnisse und Tabelle). Es werden mal wieder die Bayern.

Bis nächste Woche,

Euer Udo Lattek

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel