vergrößernverkleinern
Armin Veh ist am Sonntag zu Gast im Doppelpass © getty

Gleich vier Partien am kommenden Wochenende bieten der Expertenrunde viel Gesprächsstoff. Zu Gast ist Stuttgarts Coach Armin Veh.

München - Der kommende Spieltag bietet vier Highlights mit hohem Spannungsgehalt. In Mannheim kommt es zum Duell Hoffenheim gegen Stuttgart, in Dortmund findet das

132. Revierderby statt, Lukas Podolski fährt mit dem FC Bayern zu seinem 1. FC Köln und in Hamburg treffen die torhungrigsten Teams aufeinander.

Vier Spiele, die es in sich haben und dem Doppelpass viel Gesprächsstoff liefern.

Moderator Jörg Wontorra und DSF-Experte Udo Lattek begrüßen am Sonntag ab 11 Uhr im Doppelpass dazu den Trainer vom VfB Stuttgart, Armin Veh.

Mit dem Coach wird die Expertenrunde unter anderem den Saisonstart des VfB beleuchten und insbesondere aufs Derby der Hoffenheimer gegen Stuttgart vom Samstag eingehen.

Die weiteren Gäste sind Jürgen Bergener (WDR), Norbert Neubaum (NB Medienservice) und Armin Grasmuck (Bild Zeitung), Co-Moderator der Sendung ist Oliver Schwesinger.

Die Themen:

Dortmund - Schalke:

-der BVB hat den besten Saisonstart seit fünf Jahren (7 Punkte) erwischt

-S04 mit toller BL-Bilanz seit Trainer Mirko Slomka entlassen wurde (April): 9 Spiele - 7 Siege, 2 Remis

-Spitzenspiel: Erstmals seit 2000 stehen beide Teams vor diesem Duell in den Top 3

[image id="6b684e6c-6688-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Köln - Bayern:

-Köln dank Stürmer Novakovic (drei Mal das 1:0 erzielt!) mit ordentlichem Saisonstart (4 Punkte)

-"Poldi"-Heimkehr: Jeweils nur Joker an den letzten beiden Spieltagen (insgesamt nur 32 Minuten Einsatzzeit)

-Bayern hat die letzten sechs BL-Auswärtsspiele in Köln alle gewonnen

Hoffenheim - Stuttgart

-Vedad Ibisevic weiter in Topform: 4 Tore, 2 Vorlagen - an allen 6 Treffern beteiligt

-EM-Frust vergessen: Mario Gomez mit 6 Toren in 6 Pflichtspielen in dieser Saison für den VfB

-Ralf Rangnick im Baden-Württemberg-Derby gegen seinen ehemaligen Klub VfB Stuttgart

HSV - Leverkusen:

-HSV ist weiter ungeschlagen unter Jol (2 S, 1 R) ? schon zwei Mal nach 0:2 noch gepunktet

-Bruno Labbadias Rückkehr zu seiner 1. Bundesligastation als Spieler (87/88)

-Duell der beiden torhungrigsten Teams der Liga: HSV mit acht Toren, Bayer traf neun Mal

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel