vergrößernverkleinern
Mario Schwarz (vorne) wechselt vom Ligakonkurrenten aus Kleve zur Fortuna © imago

Fortuna Köln verstärkt seinen Kader für die nächste Saison. Die Mitglieder von deinfussballclub.de stimmten den Verträgen zu.

Köln - Die Kader-Planungen für die kommende Saison sind abgeschlossen. Die Mitglieder von deinfussballclub.de haben 21 vorgeschlagene Spielerverträge abgesegnet. Darunter sind auch Kontrakte mit neun neuen Spielern.

Cengiz Can, zuletzt für Borussia Mönchengladbach II aktiv, unterschrieb ebenso wie Mario Schwarz, der vom 1. FC Kleve kommt, einen Vertrag für die Saison 2009/10.

Damit hat die Fortuna die Neuzugänge Nummer acht und neun perfekt gemacht.

"Seine Schnelligkeit und seine körperliche Robustheit hat zum Schluss den Ausschlag gegeben. Wir glauben, dass er eine gute Ergänzung zu Kevin Kruth ist", sagte Trainer Matthias Mink zu Can.

Schwarz traf bereits im ersten Test gegen Bayer Leverkusen II zum 2:0-Endstand.´

Etliche Neuzugänge

Zuvor hatte die Fortuna in Lars Marten, Tomas Tomanek, Tevfik Furuncu, Abdelkader Maouel, Zami Khalil, Alexander Ende und Benjamin Venekamp bereits einen ganzen Schwung neuer Spieler verpflichtet.

Der Routinierteste ist Lars Marten, der vom Wuppertaler SV nach Köln wechselte. Der 26-Jährige Defensivakteur verfügt bereits über Regionalliga-Erfahrung.

Kopfballstarker Angreifer kommt

Tomas Tomanek soll in der nächsten Saison für Tore sorgen. Der kopfballstarke Stürmer kommt vom SF Troisdorf an den Rhein.

Tevfik Furuncu ist ein vielversprechendes Talent für die Abwehr. Der 20-Jährige spielte zuletzt für Alemannia Aachen II. Außenverteidiger Benjamin Venekamp wechselt zur kommenden Saison von Fortuna Düsseldorf II zu Fortuna Köln.

Neue in den Kölner Reihen ist auch der 21-Jährige Mittelfeldspieler Abdelkader Maouel vom FC Junkersdorf.

Zuvor hatte der NRW-Ligist bereits Alexander Ende von Bayer Leverkusen II und Zami Khalil von VfL 93 Hamburg verpflichtet.

Hier geht's zur AnmeldungZum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel