vergrößernverkleinern
Torschütze Cedric Mimbala wechselte 2007 aus Hof an den Rhein zur Fortuna © getty

Bei strömenden Regen setzt sich die Fortuna bei den Sportfreunden aus Siegen mit 1:0 durch - Matchwinner ist Cedric Mimbala.

Köln - Eine tolle Mannschaftsleistung des S.C. Fortuna Köln bescherte den ersten Auswärtssieg der noch jungen NRW-Liga-Saison.

Cedric Mimbala (83.) schoss das entscheidende Tor nach einer großartigen Vorarbeit von Sascha Jagusch.

"Das ist ein tolles Erlebnis: heute schon wieder dabeizusein und dann gleich das entscheidende Tor zu schießen", freute er sich hinterher.

2.208 Zuschauer im Siegener Leimbachstadion waren Zeugen eines interessanten und abwechslungsreichen Fußballspiels, in dem Fortuna verdientermaßen als Sieger vom Platz ging.

Schlitzohr Mink

Trainer Matthias Mink gab hinterher zu, ein wenig geblufft zu haben: "Wir haben zwar gesagt, dass wir der Außenseiter sind, aber ich wußte, dass meine Mannschaft hier auch in der Lage ist, zu gewinnen."

Durch die Verletzungen der beiden Stürmer Marco Stasiulewski und Kevin Kruth waren einige taktische Änderungen nötig.

So wechselte Ioanis Foukis ins linke Mittelfeld und seinen Platz in der Abwehr nahm Andreas Moog ein.

Ganz vorne versuchte David Podlas sein Glück, Cedric Mimbala rückte in die Innenverteidigung.

Ausgeglichenes Match

In den neuen blau-weißen Auswärtstrikots angetreten, ließen sich die Fortunen von der ersten Minute an nicht den Schneid abkaufen, sondern hielten prima dagegen.

Obwohl die Siegener in dieser Saison noch ungeschlagen waren, war dies auf dem Platz nicht zu erkennen, aber vielleicht lag das auch am Dauerregen.

Die größte Chance der 1.Halbzeit hatte Stephan Glaser, der Pascal Kurz, den Torwart der Siegener, mit einem Schuß aufs kurze Eck prüfte.

Sturmlauf nach Wiederbeginn

Zur 2. Halbzeit kam dann Hamdi Dahmani für Ioanis Foukis und damit wurde die Offensivbemühungen der Fortunen noch etwas verstärkt.

Stephan Glaser, Daniel Blankenheim und insbesondere David Podlas waren von den Siegenern nie so richtig zu kontrollieren und inzenierten eine Menge gefährlicher Angriffe.

Kurz nach der Halbzeit hatte die Fortuna gleich zwei Mal die Chance, in Führung zu gehen, aber zuerst scheiterte Cedric Mimbala mit einem Kopfball an Pascal Kurz und kurz darauf schoß Hamdi Dahmani den Torwart der Siegener an.

Abwehr steht felsenfest

Die neuformierte Fortuna-Abwehr ließ über die gesamte Spielzeit nur wenige Chancen des Regionalligaabsteigers zu, die größte hatte wohl Tim Bauer nach einem Eckball, als er freistehend den Ball aus kurzer Distanz Christopher Möllering direkt in die Arme schoß.

Als viele der Zuschauer sich schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, schlug Cedric Mimbala doch noch zu.

Er verlängerte eine tolle Flanke von Sascha Jagusch von der linken Seite an Pascal Kurz vorbei ins Tor und sorgte so für den ersten Auswärtssieg dieser Sasion.

Sporttfreunde Siegen: Kurz, Bogusz, Schneider, Dinkel (68. Saidi), Bauer, Abele, Cartus, Schlabach, Sinaba, Tahiri (80. Bellinghausen), Anane (89. Bodour)Fortuna Köln: Möllering, Waraghai, Mimbala, Jagusch, Moog, Schroden, Hoffmann, Blankenheim (84. Niang), Foukis (46. Dahmani), Glaser, Podlas (85. Bably)Schiedsrichter: Jens HelmingTor: 0.1 Mimbala (83.)Zuschauer: 2.208

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel