vergrößernverkleinern
Matthias Mink ist seit Juli 2007 Trainer bei Fortuna Köln © imago

Die Fußballmanager von deinfussballclub.de haben entschieden, dass Fortuna-Trainer Matthias Mink weiter im Amt bleibt.

Köln - Es war ein Novum in der deutschen Fußballhistorie.

Die Fußballmanager von deinfussballclub.de haben darüber abgestimmt, ob Trainer Matthias Mink beurlaubt werden soll.

Das Ergebnis steht nun fest: 63 Prozent derjenigen, die an dieser Abstimmung teilgenommen haben, haben sich gegen einen Beurlaubung entschieden (22 Prozent votierten für eine Beurlaubung, 15 Prozent enthielten sich). (DATENCENTER: NRW-Liga)

Mit Mink gegen Wattenscheid

Damit wird Matthias Mink seinen, bis zum 30. Juni 2010 datierten, Vertrag erfüllen und auch beim ersten NRW-Liga-Spiel gegen die SG Wattenscheid, am 31. Januar 2010, an der Seitenlinie stehen.

"Ich freue mich sehr, dass die Fortuna-Fans unsere Arbeit bestätigt haben. Nach unserem schlechten Saisonstart war klar, dass der Trainer in die Kritik gerät. Aber unsere kontinuierliche Arbeit hat sich in den letzten Wochen angefangen, auszuzahlen. Wir werden alles dafür tun, dass es so weiter geht", kommentierte Matthias Mink das deutliche Abstimmungsergebnis.(Hier bei deinfussballclub anmelden!)

Grünes Licht für Blankenheim

Noch eindeutiger fiel das Endergebnis der parallel stattfindenden Abstimmung aus, in der es darum ging, ob der Vertrag von Mittelfeldspieler Daniel Blankenheim aufgelöst werden soll.

88 Prozent der Mitglieder von deinfussballclub.de, die an dieser Abstimmung teilgenommen haben, wollten der Nr. 10 der Fortuna bei seiner beruflichen Weiterentwicklung keine Steine in den Weg legen.

Der Vertrag wird nun in der nächsten Woche aufgelöst und dem Wechsel zum Landesligisten FV Bad Honnef steht damit nichts mehr im Wege.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel