vergrößernverkleinern
Kevin Kruth (l.) und Stefan Blankenheim gingen diesmal leer aus © imago

RW Horn stellt für die Fortuna im Testspiel keine Hürde dar. Allerdings legt die Mink-Elf erst nach der Pause richtig los.

Köln - Auch das dritte Testspiel konnte der S.C. Fortuna Köln gewinnen.

Nachdem es zur Halbzeit gegen RW Horn noch 1:1 gestanden hatte, sorgten starke zweite 45 Minuten für einen deutlichen 5:1-Sieg gegen den Tabellensiebten der Westfalenliga.

Marco Stasiulewski erzielte zwei Treffer.

"In der zweiten Halbzeit haben wir gut gespielt, in der ersten dem Gegner zuviele Räume gelassen", analysierte Trainer Matthias Mink hinterher.

Fortuna Köln: Möllering (46. Blech), Malsch (46. Gran), Mimbala (46. Beckers), Jagusch (68. Halili), Foukis (46. Moog), Hoffmann (60. Höffgen), Schroden (46. Waraghai), Glaser (68. Maaßen), Blankenheim (60. Bably), Dahmani (68. Khan), Kruth (46. Stasiulewski)

Tore: 0:1 Schroden (18.), 1:1 (23.), 1:2 Stasiulewski (50.), 1:3 Dahmani (58.), 1:4 Hoffmann (59.), 1:5 Stasiulewski (80.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel